Sie sind hier: 
Kursangebote

Bildungsprämie

Nutzen Sie die Förderung Ihrer beruflichen Weiterbildung.

Lassen Sie sich an Ihrer Volkshochschule des Saale-Orla-Kreises zur Bildungsprämie beraten! 


Was ist die Bildungsprämie?

Sie sind erwerbstätig und möchten sich beruflich fortbilden? Die Bildungsprämie kann Sie dabei unterstützen. Mit dem Prämiengutschein der Bildungsprämie übernimmt der Staat die Hälfte der anfallenden Kosten für Fortbildungskurse und Prüfungen - bis zu 500 Euro.

Wer erhält die Bildungsprämie?

Vom Prämiengutschein profitieren alle Selbständigen und Angestellten, die mindestens 15 Stunden in der Woche erwerbstätig sind und deren jährlich zu versteuerndes Einkommen maximal 20.000 Euro beträgt. Bei gemeinsam Veranlagten liegt die Grenze bei 40.000 Euro. Bei der Berechnung des zu versteuernden Einkommens werden Kinderfreibeträge berücksichtigt.

Was muss ich tun um die Bildungsprämie zu erhalten?

Voraussetzung für den Erhalt eines Prämiengutscheins ist ein persönliches Beratungsgespräch durch einen unserer Bildungsprämienberater.


Was ist neu ab der 3. Förderphase?

Die Kosten der Weiterbildung dürfen ab der 3. Förderphase der Bildungsprämie 1.000 € nicht übersteigen.


Datenschutzerklärung

Vor dem Beratungsgespräch müssen Sie eine Datenschutzerklärung unterzeichnen, da einige persönliche Daten durch die vom Bundesministerium beauftragte Stelle gespeichert werden müssen.


Was muss ich zum Beratungsgespräch mitbringen?

  • Einen Nachweis, dass Sie mindestens 15 Stunden pro Woche berufstätig sind (z.B. Arbeitsvertrag, Lohnbescheinigung oder Bescheinigung des Arbeitgebers)
  • Einen gültigen Lichtbildausweis
    (z.B. Reisepass, Führerschein oder Personalausweis) und
    ggfs. eine gültige Aufenthaltserlaubnis.

  • Einen aktuellen Einkommensteuerbescheid
    (aus dem Vor- oder Vorvorjahr). Ersatzweise reicht auch
    eine Lohnbescheinigung des Arbeitgebers.

Was ist noch zu beachten?

Die Maßnahme darf zum Zeitpunkt der Ausstellung des Prämiengutscheins noch nicht begonnen haben. Sie muss aber innerhalb von sechs Monaten nach Erhalt des Gutscheins beginnen. Die Weiter-

bildung darf noch nicht bezahlt und die Rechnung noch nicht gestellt worden sein.


Die Bildungsprämie wird gefördert durch