A- |  A |  A+

Sie sind hier:   Ihre VHS  »  Leitbild

Leitbild

Identität und Auftrag

Die Volkshochschule des Saale-Orla-Kreises ist eine vom Landkreis Saale-Orla getragene kommunale Weiterbildungseinrichtung, die aus den ehemaligen Volkshochschulen Pößneck und Schleiz-Lobenstein hervorgegangen ist. Sie erfüllt als staatlich anerkannte Erwachsenenbildungseinrichtung die Aufgaben des Thüringer Erwachsenenbildungsgesetzes. Die Zugangsbedingungen ermöglichen die Teilhabe aller Bürger und Bürgerinnen an Weiterbildung. Dabei arbeitet sie nach dem Prinzip von Zweckmäßigkeit, Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit und wendet sich darüber hinaus verstärkt einem modernen Marketing, der Aufnahme von Weiterbildungstrends sowie dem Innovationsmanagement zu.


Werte

Die VHS ist eine offene, weltanschaulich und konfessionell unabhängige und überparteiliche Bildungseinrichtung. Sie verfolgt vorrangig gemeinnützige Ziele, gestaltet das Angebot bürgernah und zukunftsorientiert und ist so bei den Bürgern als zuverlässiger und kompetenter Bildungspartner bekannt. Sie bietet Bildungs-, Beratungs-, Präventions-, Integrations- und Freizeitangebote auf hohem Niveau an, dazu Hilfen für das Lernen, für Orientierung und Urteilsbildung sowie Eigentätigkeit im alltäglichen Geschehen. Dabei orientiert sie  sich an den Bildungsbedürfnissen der Bürgerinnen und Bürger.

Die VHS des Saale-Orla-Kreises versteht sich als lernende Organisation und versucht, durch ständige Analyse des Bildungsmarktes vorausschauend auf neue Anforderungen, Trends und Wünsche zu reagieren.


Kunden/Kundenorientierung

Die VHS richtet sich in ihrer Arbeit und mit ihrem Angebot an alle Bildungsinteressierten, unabhängig von Geschlecht, Alter, Nationalität, Bildung, sozialer Herkunft und beruflichem Kontext, Weltanschauung oder politischer Orientierung. Auf Wunsch realisiert sie für Vereine, Unternehmen und Institutionen spezielle Weiterbildungsangebote.


Allgemeine Unternehmensziele

Das Ziel der Volkshochschule ist es, ein vielfältiges, qualitativ hochwertiges und sozial verträgliches  Bildungsangebot zu unterbreiten welches sich an den Interessen der Bürgerinnen und Bürger orientiert und den stark dezentralen ländlichen Charakter des Landkreises berücksichtigt. Dabei soll sie nicht nur eine Stätte der Wissensvermittlung sein, sondern auch ein Ort der Begegnung, der die Entwicklung sozialer Kontakte fördert; die Menschen zusammenführt und Raum zur individuellen Entfaltung und Weiterentwicklung bietet. Die Arbeit der Volkshochschule ist dabei an demokratischen Werten und Grundsätzen orientiert. Ziel ist ferner die Entwicklung der Volkshochschule zu einem Dienstleistungsunternehmen welches von den Bürgerinnen und Bürgern als erster Ansprechpartner zu allen Fragen rund um das Thema Bildung wahrgenommen wird.


Fähigkeiten

Ein kompetentes und erfahrenes Team hauptberuflicher Mitarbeiter leitet, plant und organisiert die Arbeit der Volkshochschule. Engagiert gestalten sie effektive und effiziente innere Arbeitsabläufe. Ihre gute Kenntnis der ländlichen Gegebenheiten und Mentalitäten ermöglicht eine ausgewogene und weitgehend bedarfsorientierte Angebotsplanung, welche stets zu überprüfen und weiterzuentwickeln ist. Dadurch ist die VHS in der Lage, einen wesentlichen Teil der Erwachsenenbildung im Landkreis in hoher Qualität zu gestalten, und zwar über Kurse und  Einzelveranstaltungen, zielgruppenorientiert oder per allgemeinem Angebot. Sie ist flexibel, vielseitig, verhandlungsfähig und verhandlungsbereit. Mit hoher fachlicher, pädagogisch-methodisch ansprechender und sozialer Kompetenz  treten die Kursleiter der VHS vor die Lernenden. Sie sind bestrebt, möglichst jeden Teilnehmer Aspekte gelungenen Lernens erleben zu lassen und bereit zur Qualifizierung.


Leistungen

Die Volkshochschule des Saale-Orla-Kreises entwickelt und unterbreitet ein hochwertiges Bildungsangebot im gesamten Kreisgebiet. Es entspricht den vielfältigen Weiter- und Fortbildungswünschen der Teilnehmer und ist geeignet, Chancengleichheit zu sichern. Angeboten werden Einzelveranstaltungen, Kurse, Exkursionen und Projekte in den Fachbereichen Politik, Gesellschaft und Umwelt, Kunst und Gestalten, Gesundheitsbildung, Sprachen, berufliche Bildung, Elementarbildung sowie im Bereich Integration. Die Förderung eines lebensbegleitenden und lebenslangen Lernens gehört genauso dazu, wie die gemeinsame Entwicklung von Bildungsprojekten mit und für Kooperationspartner, Betriebe und Einrichtungen. Parallel zu den Veranstaltungen und Projekten bietet die Volkshochschule umfassende Beratung zu Bildungsangeboten, finanziellen Fördermöglichkeiten von Fort- und Weiterbildung und vermittelt bei Bedarf Kontakt zu anderen Einrichtungen, Behörden oder Institutionen. Eine Programmzeitung mit dem kompletten Angebot wird zweimal im Jahr veröffentlicht und ist an markanten Stellen im Kreisgebiet erhältlich. Die Internetseite der VHS bietet zudem die Möglichkeit online nach Kursen zu suchen.  Weitere Informationen bekommen die Bürger über die Amtsblätter der Regionen und die Regionalpresse. Auf Wunsch kann ein kostenloser Newsletter abonniert werden der monatlich über aktuelle Entwicklungen und Neuigkeiten an der Volkshochschule informiert.


Ressourcen

Die VHS verfügt im Landkreis über eine hauptamtlich besetzte, kompetent und effizient arbeitende Geschäftsstellen in Pößneck. Unterstützt von ehrenamtlich geleiteten Außenstellen und Mitarbeitern des Bürgerbüros in Schleiz sowie der Verwaltung in Neustadt sichern sie eine teilnehmer- und bürgernahe Tätigkeit in vielen Gebieten des Landkreises. Die Volkshochschule ist bestrebt, den vorgenannten Anspruch bzw. Stand durch weitere Mitarbeiter in den Regionen zu untermauern bzw. zu erweitern. Ein breit gefächertes Netz von Lernorten sorgt in der Regel für kurze Wege der Teilnehmer. Diese traditionell bürgernahe Arbeit sichert Akzeptanz und Bekanntheit unter der Landkreisbevölkerung. In Pößneck verfügt die Volkshochschule über eigene Räumlichkeiten. In anderen Regionen finden die Kurse in kreiseigenen Schulen bzw. gemieteten Räumlichkeiten statt. Die VHS finanziert sich aus Teilnehmerentgelten, Fördergeldern des Landes, Zuschüssen aus dem Kreishaushalt und sonstigen Einnahmen. 


Gelungenes Lernen

Gelungenes Lernen heißt für uns, dass der Zuwachs an Wissen, Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten sowohl für eine positive als auch aktive Lebensgestaltung des Teilnehmers verwertbar ist und zur Stärkung seines Selbstbewusstseins und seiner Selbstachtung führt. Lernen ist auch gelungen, wenn Spaß und Freude – trotz oder gerade wegen der Anstrengung – den Lernprozess begleitet haben und Neugier und Lust auf Weiterlernen geweckt wurde. Es ist gleichfalls gelungen, wenn berufliche und soziale Kompetenz des Lernenden gewachsen sind. Die VHS versteht sich dabei selbst als lernende Organisation. Die kontinuierliche Fort- und Weiterbildung der hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Volkshochschule, sowie der freiberuflichen Dozentinnen und Dozenten stellt dabei ebenso ein Fundament eines gelingenden Lernprozesses dar wie die kontinuierliche  Verbesserung der Lehr- und Lernbedingungen durch Schaffung attraktiver Unterrichtsorte und die Ausstattung derselben mit geeigneten Lehr- und Lernmaterialien. Nicht zuletzt sind die, immer wieder zu reflektierenden, organisatorischen Abläufe innerhalb der Volkshochschule eine Voraussetzung für stabile und verlässliche Rahmenbedingungen und damit für gelingendes Lernen.

 

Pößneck, 08.10.2013

 

Mit freundlicher Unterstützung

Kreissparkasse Saale-Orla